Wer ist Christoph Becker?

Christoph Becker Management
Christoph Becker

Ich bin Christoph Becker Management. Ich arbeite für Unternehmen in und um Leipzig und Markkleeberg. In den letzten 15 Jahren habe ich verschiedene Rollen ausgefüllt: Ingenieur, Software-Entwickler, Teamleiter, Projektleiter, Scrum Master, Manager, Berater und viele mehr. Mein Motto in all den Jahren war immer:

I make things happen

Doch wie erreiche ich das? Kommunikation ist einer der Erfolgsfaktoren im Unternehmen und auch mit Kunden und Lieferanten. Die im Zusammenhang mit der Entwicklung auftretenden zwischenmenschlichen Interaktionen stellen aus meiner Sicht die größte Herausforderung innerhalb eines modernen Unternehmens dar. Daher sind gute Gespräche zwischen der Geschäftsführung und dem mittleren Management notwendig. Mindestens genauso wichtig ist der Kontakt zwischen Teamleiter und Teammitgliedern, Scrum-Master und Scrum-Team, Produktmanager und Entwickler, Marketing und Abteilungsleiter, Vertrieb und Softwareentwickler und Support notwendig. Ein konstruktiver Austausch und transparenter Umgang mit Informationen stärken Vertrauen und Leistungsbereitschaft. Um diese Bereitschaft zu Stärken und beim Unternehmenswachstum nicht zu verlieren, ist auch eine strategische Personalstrategie unverzichtbar. An der Außengrenze des Unternehmens beginnt diese mit dem Markenaufbau, dem Employer Branding. Sie führt über die klare Kommunikation der eigenen Anforderungen in der Stellenbeschreibung, hin zu einem klar strukturieren Auswahlprozess.

Christoph Becker Management aktuell

Aktuell bewege ich das operative Geschäft in dem 2013 gegründeten internationalen Startup „Packetwerk“ als Chief Operating Officer (COO). Ich leite die Produktentwicklung, das Produktmanagement, Marketing, Personal und Vertrieb. Bei Packetwerk besteht Kernaufgabe darin, die Produkte zur Marktreife zu bringen.  Damit sollen erste Kunden und möglicherweise auch Investoren (Venture Capital) gewonnen werden. Davor, von 2014-2016 arbeitete ich für die Rohde & Schwarz Konzerntochter „Gateprotect“ (vormals auch Adyton Systems, jetzt R&S Cybersecurity Gateprotect GmbH) als Chief Technology Officer (CTO, Entwicklungsleiter). Die Herausforderung als Entwicklungsleiter bestand in der technischen Migration zweier Firewall-Plattformen (Next-Generation-Firewall [Network Protector] und Linux-iptables-Firewall [Gateprotect]) zu einem Produkt. Dabei wurde Standort übergreifend in Leipzig und Hamburg geplant, gearbeitet und diskutiert. Die Koordination der Kommunikation zwischen Konzerngeschäftsführung in München und der Geschäftsführung, dem Vertrieb, Marketing, Produktmanagement, Support, Pre-Sales und der Entwicklung vor Ort war mit Sicherheit die größte Herausforderung.

Sie haben mich gefunden – Ich kann Ihnen helfen!

Viele Grüße,

Christoph Becker